Reparieren, Richten und Dengeln alter Sensen

Dengeln und Reparieren von Sensen (DRS)

Datum: 24.7. 10:00 - 24.7. 17:00
Ort: Fehntjer-Apfelgarten, Langer Weg 102, DE-26629 Großefehn > Gmaps

Freie Plätze: 8
Preis: € 108,00

Kurzbeschreibung

Einführung in verschiedene Dengeltechniken und die Möglichkeit eine beschädigte Schneide zu reparieren.

Reparieren, Richten und Dengeln alter Sensen

Die Kursbuchung ist verbindlich wenn die Kursgebühr überwiesen ist. Die Zahlungsinformationen erhalten Sie per Email nach der Anmeldung auf dieser Seite!

Selbstverständlich werden die CORONA-Regeln eingehalten. Wir werden auf der Obstwiese meist mehr als 2m voreinander entfernt sein, in kurzen Zeiten in denen das nicht der Fall sein wird muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Möglichkeit zum Hände waschen und Hände desinfizieren ist obligatorisch.

Das ist der richtige Kurs für jene, die sich entschlossen haben die alte Sense von Vater oder Opa instand zu setzen und falls erforderlich an einen neuen Sensenbaum „state oft the art“ anzupassen.

 In diesem Kurs besteht die Möglichkeit alte Sensen vom Vater oder Opa, Scheunenfunde oder Flohmarkt Schätzchen aufzuarbeiten. Die Technik des Sensens wird rekapituliert, jedoch liegt der Schwerpunkt auf der Aufarbeitung, dem Handwerk von Schmied und Schlosser. Viele Sensen, ob sehr alt oder neueren Datums, rosten traurig vor sich hin. Auch viele neu gekaufte Sensen eignen sich nur zum Streicheln der Wiesen, aber nicht zum Mähen. Ist die Sense nur unscharf und muss sie repariert oder gedengelt werden oder ist sie irreparabel und besser als Deko-Gegenstand geeignet? Das zu beurteilen und falls möglich die Sense zu reparieren und/oder zu dengeln zeigt dieser Kurs. Hat jemand selbst erfahren wie spielerisch leicht und zusätzlich höchst effektiv das Mähen mit einer guten Sense ist, steigt das Interesse, hinter die Kulissen zu schauen und die eigene Sense auf Höchstleistung zu trimmen.

  • Materialkunde und sicherer Umgang mit der Sense
  • Beurteilung der Schneide
  • richtiges Einstellen der Sense
  • Entrosten und Dengeln der Sense
  • Mindestens fünf verschiedene Methoden eine Sense zu dengeln werden vorgestellt und können geübt werden
  • Verschiedene Techniken des Wetzens (Schärfen) der Sense
  • korrekte Mähtechnik für ermüdungsfreies Mähen
  • Vorstellung und Ausprobieren verschiedener Sensentypen

Nicht Wenige erinnern sich an Vater oder Opa wie sie in den Morgenstunden die Wiese gemäht haben. Die Menschen sind meinst gegangen, die Sensen haben die Zeit überdauert. Für alle die, denen die Sense mehr bedeutet als altes Eisen können Erinnerungen aufleben lassen und die Sense soweit herrichten, dass sie wieder tun was sie Jahrzehnte getan hat – mähen!

Alle nötigen Werkzeuge sind vorhanden und helfen gerne dabei die Arbeit zu erleichtern. Ich als Kursleiter bin gelernter Maschinenschlosser und Dipl. Ing Maschinenbau und kann die Werkzeuge und den Umgang damit erklären und zeigen – benutzen müsst ihr sie selbst.

Richtig geschärfte, das heißt gut gedengelte und gewetzte Sensen sind Voraussetzungen für erfolgreiches Mähen. Eine richtig eingestellte Sense, das heißt sie ist an den Körper angepasst, kombiniert mit der optimalen Körperbewegung, beugt Fehlhaltungen vor und kann sogar Verspannungen lösen. Es werden verschiedene Sensentypen vorgestellt, die auch in schwierigen Mähsituationen gute Erfolge bringen und die Arbeit erleichtern.

Nach einer Mittagspause können wir vielleicht schon eine Sense ausprobieren!?

„Gute Schneide, halbe Arbeit“, ist ein Wahlspruch der sich bewahrheitet.

Vermittelt werden verschiedene Dengel-Techniken, die Möglichkeiten eine beschädigte Schneide zu reparieren und nebenbei gibt es viele wertvolle Tipps rund um das Mähen mit der Sense.

  • anspruchsvolle Dengel-Methoden für Fortgeschrittene
  • Dengeln mit den Schlagdengler
  • Dengeln mit dem Quetschdengler
  • Dengeln mit und ohne Auflage
  • Reparieren von Schneiden 

Wie sag’ ich’s richtig?

Ich bin als Sensenlehrer neben der Technik in der Lage, schwierige Zusammenhänge einfach, anschaulich und klar zu präsentieren. Während meiner Tätigkeit als Dozent an Kraftwerkssimulatoren, Dozent für Thermohydraulik und als Segellehrer konnte ich meine Kenntnisse unter Beweis stellen. Übungen in den Sensenkurse vertiefen die Fertigkeiten der Kursteilnehmer. Das erforderliche „alte Wissen unseres Kulturkreises “ hat der Sensenverein Österreich (SVÖ) gesammelt und wieder verfügbar gemacht. Alle Produkte des Sensenvereins beinhalten dieses wertvolle „Know-how“. Sie funktionieren einfach! Die Arbeitsgruppe „Technikentwicklung“ des SVÖ prüft jedes neue Produkt, bevor es in das Verkaufssortiment übernommen wird. Zusätzlich werden die Erfahrungswerte aus den Kursen, das Wissen unserer Vereinsmitglieder und das Wissen aus internationalen Kontakten angewendet.

Viel Freude beim Mähen und

„a guade Schneid“

Kurslehrer

Seewald Michael
26629 Großefehn | Niedersachsen

Infos zu diesem Lehrer

Anmeldung









* Es muss alles Angegeben werden.